Mit dem Medi­en­netz geht es weiter

Mit dem Medi­en­netz geht es weiter

Oben v.L.: Felix Teubler, Leon Klein, Lukas Kram Unten v.L.: Vanessa Höhnl, Sophia Stimpfl, Amarin-Luise Nickel

Ende letz­ten Jah­res stand der Alum­ni- und Stu­die­ren­den­ver­ein der Medi­en­stu­di­en­gän­ge an der Ost­fa­lia kurz vor dem Aus. In einer letz­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung haben sich jedoch sechs enga­gier­te und begeis­ter­te Inter­es­sier­te gefun­den, die sich bereit erklär­ten, den Ver­ein wei­ter­zu­füh­ren. Seit Dezem­ber 2020 hat das Ost­fa­lia Medi­en­netz e.V. einen neu­en Vor­stand, der sogar dop­pelt so groß ist wie bis­her. Mit dabei sind Sophia Stimpfl (Vor­stands­vor­sit­zen­de), Leon Klein (Stell­ver­tre­ten­der Vor­stands­vor­sit­zen­der), Ama­rin-Lui­se Nickel (Finanz­vor­stand), Vanes­sa Höhnl (Mar­ke­ting­vor­stand), Felix Mat­thes Teu­bler (Vor­stands­mit­glied) und Lukas Kram (Vor­stands­mit­glied).

Wir sechs Medi­en­kom­mu­ni­ka­ti­on-Stu­die­ren­den haben gro­ße Plä­ne und Visio­nen für den Ver­ein. Das Haupt­ziel: Events und Work­shops für die Stu­die­ren­den anbie­ten, die ihnen ermög­li­chen, sich mit der Berufs­welt zu ver­net­zen und ver­schie­de­ne Berufs­fel­der ken­nen­zu­ler­nen. Die bis­he­ri­gen The­men­be­rei­che der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on, PR und des Mar­ke­tings wer­den durch Jour­na­lis­mus und Desi­gn­in­hal­te ergänzt, um auch die neue­ren Stu­di­en­gän­ge Medi­en­kom­mu­ni­ka­ti­on und Medi­en­de­sign anzu­spre­chen. Die Alum­niar­beit soll aller­dings auch nicht zu kurz kom­men: Wir möch­ten zukünf­tig Medi­en-Alum­ni mehr Mög­lich­kei­ten bie­ten, sich im Ver­ein zu enga­gie­ren und eben­falls von der Ver­net­zung und den Work­shops zu profitieren.

Dar­an anknüp­fend bau­en wir auch die Kar­rie­re­för­de­rung wei­ter aus. Durch die neu ein­ge­rich­te­te Stel­len­bör­se auf unse­rer Web­site kön­nen wir gezielt Job- und Prak­ti­ka-Ange­bo­te an unse­re Mit­glie­der vermitteln.

Ansons­ten pla­nen wir, enga­gier­te Mit­glie­der mehr in die Ver­eins­ar­beit ein­zu­bin­den und ihnen die Mög­lich­keit zu geben, den Auf- und Aus­bau des Ver­eins aktiv mit­zu­ge­stal­ten. Als ers­te Anlauf­stel­le bie­ten sich bei­spiels­wei­se die Social-Media-Kanä­le an, die nach einer län­ge­ren coro­na-beding­ten Pau­se wie­der auf­le­ben sol­len. Wir sind offen für Vor­schlä­ge, Anre­gun­gen und Kri­tik und freut sich über jede hel­fen­de Hand. Inter­es­sier­te Mit­glie­der kön­nen des Wei­te­ren an den wöchent­li­chen Vor­stands­ple­na teil­neh­men und dort ger­ne ihre Ideen vor­stel­len und mit­dis­ku­tie­ren. Eine regio­na­le Ver­net­zung mit ande­ren Initia­ti­ven und stu­den­ti­schen Ver­ei­nen ist und bleibt uns sehr wich­tig, wes­halb der Vor­stand unter ande­rem im Young PR Pros Netz­werk aktiv ist und dort regel­mä­ßig Input sam­melt und sich aus­tauscht. Gemein­sam mit den ande­ren Nord­ver­ei­nen bie­ten wir Events für sei­ne Mit­glie­der an, damit so vie­le Stu­die­ren­de wie mög­lich davon pro­fi­tie­ren können.

Pünkt­lich zum Semes­ter­start fand im März die­ses Jah­res in Koope­ra­ti­on mit den stu­den­ti­schen Initia­ti­ven Kom­mu­ni­kOsPRSH und dem DPRG ein Meet-Up mit Cor­ne­lia Kun­ze statt. Dort sprach die Grün­de­rin und Mit­in­ha­be­rin der inter­na­tio­na­len Bou­tique Bera­tung i‑sekai über ihre Pra­xis­er­fah­rung und erklär­te, wes­halb gera­de Asi­en als Vor­rei­ter des 21. Jahr­hun­derts gilt. Das Event war nicht nur infor­ma­tiv, son­dern bot vie­le inter­es­san­te Ein­bli­cke in einen Kon­ti­nent, des­sen Län­der unter­schied­li­cher nicht sein könn­ten. Auch die Ver­net­zung kam dabei nicht zu kurz: Durch Brea­k­out-Rooms war ein inten­si­ver Aus­tausch in Klein­grup­pen möglich.

In Zukunft war­ten span­nen­de und inspi­rie­ren­de Events auf die Medi­en­netz-Mit­glie­der. Der Vor­stand heißt jedes neue Mit­glied will­kom­men und freut sich auf eine pro­duk­ti­ve und erfolg­rei­che gemein­sa­me Zeit! Wer mehr wis­sen möch­te oder Inter­es­se an einer Mit­glied­schaft hat, der kann ger­ne auf dem Insta­gram-Account @ostfaliamediennetz vorbeischauen!