parallax background

Programm der Medienfachtagung 2016

Melden Sie sich jetzt zur Medienfachtagung 2016 an!
StartDauerProgrammpunktReferentIn
08:00 Uhr0:30Registrierung und Einlass zur Medienfachtagung
08:30 Uhr0:30Begrüßung durch den Dekan der Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien
Die Trends im Online Marketing: Ein Vorwort
Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack
Prof. Dr. Boris Blechschmidt
09:00 Uhr0:40Virales Marketing - Wie Inhalte sich von selbst verbreitenFelix Beilharz
09:45 Uhr0:40Die Evolution des digitalen Marketings und der Aufstieg von ProgrammaticPaco Panconcelli
10:25 Uhr0:20Frühstückspause
10:45 Uhr0:40Online-Marketing in Zeiten von Facebook und GoogleChristian Sauer
11:30 Uhr0:40Content Marketing ist Wertschätzung für AufmerksamkeitMatthias Wesselmann
12:10 UhrInteraktive Mittagspause mit 10 Experten-Workshops und 5 Themen
12:20 Uhr0:40Vom Projekt zum Prozess: Der kontinuierliche Website-Relaunch in der Praxis
Influencer Marketing im Marketingmix
Das total verrückte Online Marketing Quiz
Content Marketing Case Study
Marketing Analytics
13:10 Uhr0:40
14:00 Uhr0:40Eure Idee. Euer Geschmack. Euer Sommer. Crowdsourcing bei Beck’s.Oliver Bartelt
14:45 Uhr0:405 Fakten, die man als Online-Marketer über den Datenschutz wissen mussDr. Martin Schirmbacher
15:30 Uhr0:20Kaffeepause
15:50 Uhr1:10Interaktive Diskussionsrunde: Die Zukunft des Online-MarketingsModeration: Felix Seibert-Daiker
18:00 Uhr-Aftershow-Party und Absolventenfeier

Vorläufiges Programm nach Planungsstand 16.11.2016 – Änderungen vorbehalten.

Programm der Medienfachtagung 2016

Themen der #nextOMG

Felix Beilharz

Experte für Online-Marketing


Felix Beilharz Logo

Virales Marketing - Wie Inhalte sich von selbst verbreiten

Virales Marketing ist der Traum aller Unternehmen: Video produzieren, auf Facebook teilen und ab geht die Post. Millionen Aufrufe später klingeln die Kassen. Doch so leicht ist es in der Praxis leider nicht. Viralität lässt sich weder erzwingen noch garantieren. Was kann man trotzdem tun, damit ein Inhalt virale Verbreitung erfährt? Gibt es bewährte Methoden, Prinzipien und Tricks? Welche Art von Inhalt kann viral werden? Und wie kann man als Unternehmen aus einem viralen Inhalt überhaupt wirtschaftlichen Nutzen ziehen? Anhand von Beispielen aus den unterschiedlichsten Branchen zeigt Felix Beilharz auf, wie virales Marketing in der Praxis funktioniert. Mit seinen zahlreichen umsetzbaren Praxis-Tipps steigen die Chancen auf einen viralen Hit deutlich an. Und auch, was sich hinter dem "Slow Viral"-Konzept verbirgt und wie Sie das für Ihr Unternehmen nutzen können, wissen Sie nach der Medienfachtagung 2016.

Matthias Wesselmann

Vorstand bei fischerAppelt


fischerAppelt Logo

Content Marketing ist Wertschätzung für Aufmerksamkeit

Die Aufmerksamkeit der Menschen ist in unserer heutigen Zeit wertvoller denn je. Es gilt, dieses knappe Gut viel mehr wertzuschätzen als bisher. Für Marketing, Werbung und Kommunikation bedeutet dies ein Umdenken. Matthias Wesselmann zeigt in seinem Vortrag, wie man mit Content Marketing Aufmerksamkeit verdient.

Christian Sauer

CEO bei webtrekk


fischerAppelt Logo

Online-Marketing in Zeiten von Facebook und Google

Für Marketer haben Facebook und Google eine schnelle Transformation von „relevant“ über „wichtig“ hin zu „hoher Priorität“ vollzogen. Und zwar dadurch, dass sie in der Lage sind, Milliarden von Menschen zu erreichen und tiefgehendes Targeting anzubieten. Diese enormen Möglichkeiten kommen jedoch mit einer ebenso großen Herausforderung: die Daten für die Kampagnen zu liefern, aber gleichzeitig die Oberhand bei der Verwendung dieser Daten zu behalten. Smarte Marketer werden daher nicht einfach bedingungslos Facebook und Google verwenden, sondern genau entscheiden, welche Daten sie einsetzen und an diese Unternehmen weitergeben. Auch die Verknüpfung der gesammelten Daten spielt beim Data-Driven-Marketing eine große Rolle – zum Beispiel durch Data Management-Plattformen und Customer Relationship Management-Systeme –, mit denen sich personalisierte Marketingkampagnen umsetzen lassen.

Paco Panconcelli

‎Managing Director bei quantcast


quantcast Logo

Die Evolution des digitalen Marketings und der Aufstieg von Programmatic

Während vor einiger Zeit noch diskutiert wurde, ob Programmatic nur ein Hype ist oder eine echte Revolution, ist heute klar: Programmatic hat sich im deutschen Werbemarkt etabliert. So wurden 2015 laut dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in Programmatic Advertising 45 Prozent mehr Budgets investiert als im Jahr zuvor. Auch für 2016 erwartet der Verband einen erneuten Anstieg um 45 Prozent. Insgesamt macht Programmatic damit heute rund ein Viertel der Displaywerbeumsätze in Deutschland aus. In seinem Vortrag erklärt Paco Panconcelli, wie Programmatic entstanden ist, welchen Einfluss es auf das digitale Marketing hat, und welche Trends und Herausforderungen diese Entwicklung mit sich bringt.

Oliver Bartelt

‎Pressesprecher bei Anheuser-Busch InBev


quantcast Logo

Eure Idee. Euer Geschmack. Euer Sommer. Crowdsourcing bei Beck’s.

Das Biermischsegment ist im deutschen Biermarkt stark umkämpft, sehr kompetitiv und stetig getrieben von Innovationen und Line-Extensions. Beck's wollte nicht die X-te Geschmacksvariante erfinden - der Markt ist mit über 500 Produkten bereits mehr als voll - sondern den strategischen Ansatz der Limited Editions auf die nächste Stufe heben. Es sollte nachhaltig Content generiert werden und die Zielgruppe aktiv einbinden. Für die Limited Edition im Jahr 2013 wurde ein ganz neuer, innovativer Konzeptansatz gewählt: Mittels Crowdsourcing wurden Fans der Marke via Facebook aufgerufen, ihren eigenen Biermix zu kreieren. Über die Bestimmung der bloßen Zutaten hinaus gab Beck's den Konsumenten die Möglichkeit, Namen, Farbe und Verpackung zu entwerfen. Die Facebook-Fans konnten dann selbst die Ideen bewerten und für Ihren Favorit voten.

Dr. Martin Schirmbacher

Partner bei Härting Rechtsanwälte


quantcast Logo

5 Fakten, die man als Online-Marketer über den Datenschutz wissen muss

Uns allen ist der Schutz unserer Daten wichtig. Als Unternehmer möchte man aber möglichst viel über seine Kunden wissen und diese gewonnenen Daten auch nutzen. Doch Re-Targeting, CRM und DMP passen nicht zu einem Datenschutzrecht, das schon IP-Adressen als personenbezogene Daten qualifiziert und für das Setzen von Cookies eine Einwilligung fordert. Der Vortrag wird die Gemengelage aufzeigen und vorstellen, wo das Datenschutzrecht in Bezug auf Web-Analyse, Personalisierung im Marketing und Cookies gerade steht; und wohin die Reise gehen wird mit Privacy Shield, Datenschutzgrundverordnung und E-Privacy-Richtlinie.

Interesse an Vorträgen und Workshops rund um das Thema Online-Marketing?

SEO, Affiliate Marketing und E-Mail-Marketing sind mittlerweile für viele Firmen und Marketeers ein alter Hut. Wir fragen uns was danach kommt und beleuchten die aktuellen Marketingtrends im Digitalgeschäft. Sichern Sie sich jetzt Tickets für die #nextomg 2016!