Con­tent Mar­ke­ting – Ein kon­ti­nu­ier­li­cher Pro­zess

Vira­les Mar­ke­ting – Refe­rent Felix Beil­harz
10. November 2016
Soci­al Media Trends 2017 – Gast­blog­ger Eric Spru­th
16. November 2016

Con­tent Mar­ke­ting – Ein kon­ti­nu­ier­li­cher Pro­zess

Con­tent Mar­ke­ting kann nicht jeder!
Blo­ßes Schrei­ben und Publi­zie­ren ist kei­nes­falls als Con­tent Mar­ke­ting zu ver­ste­hen. Viel­mehr geht es beim Con­tent Mar­ke­ting dar­um, sich sei­nen Ziel­grup­pen gezielt mit rele­van­tem und vor allem aber auch qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gem Con­tent zu nähern, um zum einen sowohl Kun­den­ge­win­nungs­zie­len, zum ande­ren aber auch Kun­den­bin­dungs­zie­len, näher­zu­kom­men. Oft­mals klin­gen die mit Con­tent Mar­ke­ting ver­bun­de­nen Eck­punk­te jedoch viel kom­pli­zier­ter, als Con­tent Mar­ke­ting an sich ist.

Wozu Con­tent Mar­ke­ting?
Con­tent Mar­ke­ting ist viel mehr als eine Art Stra­te­gie zu sehen, wel­che – wie jede ande­re Stra­te­gie, unab­hän­gig vom Kon­text- zur Ver­fol­gung eines, oder meh­re­rer Zie­le führt. Dem­entspre­chend ver­hilft Con­tent Mar­ke­ting einem Unter­neh­men bei der Erfül­lung von sowohl lang­fris­ti­gen als auch kurz­fris­ti­gen Unter­neh­mens­zie­len. Mar­ken­füh­rer­schaft, The­men­füh­rer­schaft und die Lead Gene­rie­rung sind nur ein klei­ner Teil der Zie­le, die das Con­tent Mar­ke­ting je nach Stra­te­gie auf lang­fris­ti­ger Ebe­ne ver­fol­gen kann. Aber auch kurz­fris­ti­ge Zie­le, wie die Erzeu­gung einer höhe­ren Reich­wei­te oder die Gene­rie­rung neu­er Web­siten­be­su­cher geben dem Con­tent Mar­ke­ting eine so wich­ti­ge Bedeu­tung im Online Mar­ke­ting Kon­text eines jeden Unter­neh­mens.

Der Weg zum per­fek­ten Con­tent Mar­ke­ting
Wich­tig ist aber auch, dass das Con­tent Mar­ke­ting mit der Ver­öf­fent­li­chung eines Bei­tra­ges noch lan­ge nicht getan ist, denn hier­bei sind sich die Exper­ten sicher: Mit der Ver­öf­fent­li­chung beginnt die eigent­li­che Arbeit vom Con­tent Mar­ke­ting. Hier stel­len sich Fra­gen wie: Wie reagie­ren mei­ne Kun­den, Leser, Abon­nen­ten? Errei­che ich mei­ne Zie­le? Wie geht es wei­ter mit der Stra­te­gie?
Von beson­de­rer Bedeu­tung ist die Fra­ge nach den Reak­tio­nen der User, denn Con­tent Mar­ke­ting lebt von Inter­ak­tio­nen. Ohne eine Art von Inter­ak­ti­on durch den User lässt sich der Erfolg oder auch der Miss­er­folg einer Con­tent Mar­ke­ting Kam­pa­gne nicht mes­sen, denn unab­hän­gig davon ob es sich um einen blo­ßen Kom­men­tar auf einer Face­book­sei­te oder im ver­trieb­li­chen Bereich um eine Ver­kaufs­zah­len­stei­ge­rung han­delt, reagiert der User auf das betrie­be­ne Mar­ke­ting.

Content Marketing

Quel­le: http://gingerbread.marketing/wp-content/uploads/2016/01/02-Seo-content-marketing-socialmedia- gingerbread-marketing.jpg

Gen­au dies ist der Schlüs­sel­punkt zum Con­tent Mar­ke­ting, denn unab­hän­gig davon, ob die Con­tent Stra­te­gie gut oder schlecht war, kann die­se Reak­ti­on gemes­sen und für wei­te­re Pla­nun­gen genutzt wer­den. Nicht nur beim Beschwer­de­ma­nage­ment heißt es dem­nach: „Jede Beschwer­de ist eine Chan­ce.“. Auch beim Con­tent Mar­ke­ting kann man behaup­ten, dass jede Inter­ak­ti­on eine Chan­ce ist. Eine Chan­ce, über Feh­ler zu wach­sen, aber auch Erfol­ge fei­ern zu kön­nen. Somit kann sich eine anfäng­li­ch wage Con­tent Stra­te­gie Stück für Stück zu der per­fek­ten, an den Ziel­grup­pen­kreis ange­pass­ten Stra­te­gie, ent­wi­ckeln.


Con­tent Mar­ke­ting auf der Medi­en­fach­ta­gung 2016!

Die Auf­merk­sam­keit der Men­schen ist in unse­rer heu­ti­gen Zeit wert­vol­ler denn je. Mat­thi­as Wes­sel­mann zeigt in sei­nem Vor­trag am 09.12.2016 auf der Medi­en­fach­ta­gung der Ost­fa­lia Hoch­schu­le, wie man mit Con­tent Mar­ke­ting Auf­merk­sam­keit ver­dient. Kommt also vor­bei, wenn es heißt „OMG – What’s next?“

Eure Dia­na
–für das OMG- Team